Stromberg - Kinotour: Was sagen die Fans?

Staffel 5 / Clip aus Folge 0
Lade Video
schließen X

INFO ÜBER DIE STAFFELN

  • Staffel 1
  • Staffel 2
  • Staffel 3
  • Staffel 4
  • Staffel 5
  • Staffel 5 - Backstage
Bernd Stromberg ist Ressortleiter bei der "Capitol"-Versicherung, zuständig für den Bereich Schadensregulierung - Buchstabe M bis Z - und will unbedingt die Gesamtleitung übernehmen, also auch die Buchstaben A bis L. Kein Problem für einen Stromberg, denn der hält sich für den perfekten Chef: Im Prinzip immer für seine Mitarbeiter da, stets ein offenes Ohr und kompetent, nicht nur in Versicherungsfragen, sondern auch in allen Bereichen des Bürolebens - selbstverständlich auch in denen, die ihn nichts angehen. Nur seine Chefin, Frau Berkel, muss er von seinen Fähigkeiten noch überzeugen.
In der zweiten Staffel brechen für Bernd Stromberg harte Zeiten an: Die bisher getrennten Abteilungen der CAPITOL, Schadensregulierung A-L und M-Z, werden zusammengelegt. Stromberg wird zum stellvertretenden Abteilungsleiter degradiert. Er hat sich, zumindest nach Außen, mit der Situation arrangiert. Gut, er ist nicht Gesamtleiter geworden, aber inoffiziell führt er natürlich den Laden. Er ist schließlich der Einzige, der weiß, wie das Tagesgeschäft läuft. Früher oder später werden die da oben das auch mitkriegen. Innerlich hat ihn die ganze Geschichte schon ins Wanken gebracht. Das führt zu einer ausgewachsenen Midlife-Crisis. Stromberg stellt sein ganzes Leben in Frage: Sollte da wirklich nicht noch was anderes kommen, als dieses Büro, diese Kollegen, diese, seine Frau? Nachdem Herr Turculu einen neuen Job in einer anderen Stadt angetreten und Frau Berkel die Verantwortung für die Abteilung Schadensregulierung abgegeben hat, ist Timo Becker der neue Chef der zusammengelegten Abteilung. Er ist etwas jünger als Stromberg, smart, ganz gut aussehend, den Frauen gegenüber auch mal auf einen Flirt eingestellt. Aber er ist eben auch kein Showtyp, kein Schaumschläger und kein Wichtigtuer, sondern schlicht der richtige Mann am richtigen Platz. Becker ist das, was Stromberg eigentlich gern wäre. Für Berthold "Ernie" Heisterkamp läuft es richtig gut. Becker scheint ihm wohl gesonnen und ein Vorschlag bringt ihn plötzlich auf einen ganz ungeahnten Weg: Er könnte befördert werden, zumal Becker in ihm nicht nur den Trottel vom Dienst sieht, sondern auch durchaus Potenzial. Mit Ernie bekommt Stromberg also noch zusätzlich Konkurrenz. Durch seinen Aufruf am Ende der ersten Staffel, findet sich sogar eine Frau, die wirklich echtes Interesse an Ernie bekundet. Sie lässt ihn tatsächlich mit dem Gedanken spielen, bei seiner Mutter auszuziehen. Ernie schwebt auf Wolke sieben, ist zum ersten Mal wieder richtig verliebt... Auch für Ulf Steinke hat sich einiges verändert. Die Beziehung zu Tanja hält. Langsam aber sicher hat sich dadurch auch sein Alltag verändert. Weniger Zeit für die Jungs, mehr Abende zu zweit vor dem Fernseher. So ganz allmählich steht die Frage im Raum, wie das denn mit den beiden weitergehen soll. Soll man zusammenziehen? Heiraten? Kinder? Und möchte Ulf wirklich Sachbearbeiter bleiben? Eine Beziehung am Arbeitsplatz ist um einiges komplizierter, als Ulf es sich vorgestellt hat... Tanja Seifert geht einerseits davon aus, dass sie sich ihren Ulf schon hinbiegen wird. Andererseits hat Tanja auch keine Lust mehr auf Spielchen. So ganz langsam fängt sie an nachzudenken, ob es nicht auch für sie so langsam mal an der Zeit wäre, sich fest zu binden. Oder wenn nicht, wozu soll man da noch zusammenbleiben... Nach dem Rauswurf durch Stromberg hat der Betriebsrat Erika Burstedt geraten, mit ihrem Fall vor das Arbeitsgericht zu gehen. Den Gütetermin lässt Stromberg aber platzen: Er beleidigt nacheinander Erika, Erikas Anwälte und den Richter, so dass tatsächlich das Gericht entscheiden muss. Ihre Kündigung war nicht rechtens, so dass Erika ihren alten Arbeitsplatz wiederbekommt. Sie hat sich aber fest vorgenommen, es Stromberg, in welcher Form auch immer, heimzuzahlen. Trotzdem lässt sie sich ihre Feierlaune nicht vermiesen...
In der dritten Staffel wird Bernd Stromberg rehabilitiert und läuft zu neuen Höchstformen auf! Durch seine Doku-Serie hat er CAPITOL-Versicherung zu bundesweiter Bekanntheit verholfen. Diesen Mann kann man doch nicht im Archiv versauern lassen! Das findet zumindest der neue Verwaltungsdirektor und holt ihn daher in die Abteilung Schadensregulierung zurück. Und Stromberg macht sofort da weiter wo er aufgehört hat, denn ein beliebter Chef hat schließlich etwas falsch gemacht und "kann auf seiner Nase gleich ?ne Diskothek eröffnen, wo alle rumtanzen"! Kinder und Angestellte brauchen daher klare Grenzen -und das macht er seinen Mitarbeitern ohne Umschweife klar. Ausnahmen gelten höchstens für attraktive Frauen, wie zum Beispiel die neue Mitarbeiterin Jennifer (Milena Dreißig). Bei der versucht Stromberg zu landen. Er hält das für eine Art Waffengipfel -"Sexbombe gegen Stimmungskanone". Doch im ersten Anlauf geht Strombergs Flirtversuch daneben. Kein Beinbruch, schließlich ist Stromberg, wenn es drauf ankommt "hartnäckiger als eine Erkältung!" Seit seiner Berufung zur Werbeikone der CAPITOL-Versicherung stellt Stromberg Beckers (Lars Gärtner) Anweisungen vor der kompletten Belegschaft in Frage, übergeht seinen Chef bei Problemen in der Abteilung und wendet sich ohne Skrupel direkt an den neuen Verwaltungsdirektor. Doch welcher der beiden setzt sich am Ende durch? Ernies (Bjarne I. Mädel) Privatleben gleicht einem Trümmerfeld: Seine Freundin ist weg, die Mutter plötzlich verstorben. Er lässt alle an seiner Trauer teilnehmen und geht damit vor allem Stromberg ziemlich auf die Nerven ? Ulf (Oliver K. Wnuk) und Tanja (Diana Staehly) sind auf Wohnungssuche. Sie wollen endlich zusammenziehen und damit etliche Probleme der Beziehung aus dem Weg räumen. Aber die gemeinsame Wohnung schafft sofort neue Probleme. Zum Beispiel die Frage, wer zur Einweihungsparty eingeladen wird. Tanja will ihre Arbeit äußerst gründlich machen und versteht nicht, warum Ulf das nicht nachvollziehen kann. Sie gibt nicht nur im Job, sondern auch privat den Ton an. Das hat einen recht einfachen Grund: Tanja muss feststellen, dass sie in mancher Hinsicht deutlich intelligenter ist als ihr Freund? Stromberg wirft Erika (Martina Eitner-Acheampong) wegen ihres Übergewichts noch immer miese Sprüche an den Kopf. Außerdem boykottiert er ihre Wahl zum Betriebsrat, indem er einen Gegenkandidaten aufstellt. Obwohl sie selbst genug Probleme hat, ergreift sie oft Partei für ihre Arbeitskollegen -was Stromberg wiederum so gar nicht passt.
Strombergs Karrierelaufbahn bei der Capitol-Versicherung ist ungewiss: Als die Position des Gesamtleiters der Abteilung Schadensregulierung bei der CAPITOL vakant wird, sieht Stromberg (Christoph Maria Herbst) seine Chance gekommen. Sogar sein Chef Wehmeyer (Simon Licht) will ein gutes Wort für ihn einlegen. Die Sache mit der Beförderung ist so gut wie geritzt ? bis Stromberg sich wiederholt mit dem Kantinenchef anlegt: ?Vielleicht stellen Sie sich selbst mal ins Wasser und machen sich heiß ? als Würstchen!? Doch der Koch ist nah verwandt mit einem Vorstandsmitglied. So bleibt Strombergs Kantinen-Aufstand nicht ohne Folgen: Mir nichts dir nichts wird er degradiert ? und findet sich in Finsdorf, einer dörflichen CAPITOL-Filiale, mit zwei leidlich motivierten Mitarbeitern wieder. Dort soll er für mehr Umsatz sorgen: ?Ich pass da hin wie?n Hummerschwanz am Bockwurststand?. Doch wie soll Stromberg lukrative Geschäfte machen, wenn ?in Inzesthausen Mutter, Tante und Lieblingskuh dieselbe Person sind?? In der vierten Staffel der Kult-Serie von Ralf Husmann ist wieder das komplette Erfolgs-Ensemble dabei: Christoph Maria Herbst, Oliver K. Wnuk, Bjarne I. Mädel, Diana Staehly, Lars Gärtner, Maja Beckmann, Milena Dreißig, Laurens Walter und Simon Licht. Neu sind die ?Stromberg?-Kollegen Kai Malina und Ramona Kunze-Libnow.
Kaum zurück aus Finsdorf, läuft es bei Stromberg (Christoph Maria Herbst) spitze: Herr Becker (Lars Gärtner) kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen: Burn-Out, der Becker. Ausgebrannt! Natürlich Kokolores, denn um ausgebrannt zu sein, muss man erst mal brennen ? und der Becker hat nicht mal geglimmt!? Und brennen soll es für Stromberg auch an der Frauenfront: Nur kocht sein Techtelmechtel mit Jennifer (Milena Dreißig) gerade auf kleiner Flamme. Bei der Suche nach einem neuen Azubi entscheidet sich Stromberg zunächst für einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für Unruhe in der Abteilung sorgt ? vor allem weil sich Ernie (Bjarne I. Mädel) mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Auch bei Tanja (Diana Staehly) und Ulf (Oliver Wnuk) geht es weit weniger um ihr berufliches Engagement, als um das eine Thema: Nachwuchs. Zwischen den beiden kriselt es.
Kaum zurück aus Finsdorf, läuft es bei Stromberg (Christoph Maria Herbst) spitze: Herr Becker (Lars Gärtner) kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen: ?Burn-Out, der Becker. Ausgebrannt! Natürlich Kokolores, denn um ausgebrannt zu sein, muss man erst mal brennen ? und der Becker hat nicht mal geglimmt!? Und brennen soll es für Stromberg auch an der Frauenfront: Nur kocht sein Techtelmechtel mit Jennifer (Milena Dreißig) gerade auf kleiner Flamme. Bei der Suche nach einem neuen Azubi entscheidet sich Stromberg zunächst für einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für Unruhe in der Abteilung sorgt ? vor allem weil sich Ernie (Bjarne I. Mädel) mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Auch bei Tanja (Diana Staehly) und Ulf (Oliver Wnuk) geht es weit weniger um ihr berufliches Engagement, als um das eine Thema: Nachwuchs. Zwischen den beiden kriselt es.

INFO ÜBER DIESE FOLGE

Stromberg - Kinotour: Was sagen die Fans?
Ein Feuerwerk an guten Sprüchen und Bernd Stromberg in Bestform! Die Berliner waren nach der Premiere der ersten Folgen der neuen Stromberg-Staffel hellauf begeistert. Während die Fans stundenlang für ein Autogramm anstanden, hat unser Stromberg-Nachwuchschef Mazyar sich mal umgehört, bei welchen Szenen die Zuschauer am lautesten lachen mussten.
2:22 min

Clips

  • Staffel 5
  • Staffel 5 - Backstage
  • Staffel 4
  • Staffel 3
  • Staffel 2
  • Staffel 1

Ganze folgen

  • Highlights
  • Staffel 5
  • Staffel 4
  • Staffel 3
  • Staffel 2
  • Staffel 1