TV total
Pastewka
Der Deutsche Comedy Preis
Schlag den Raab

TV

x

50-mal Pastewka - Die Jubiläumsfolge

Großes Jubiläum bei Pastewka: Am heutigen Freitag läuft in Sat.1 die 50. Folge der Comedyserie. Bereits seit sieben Jahren und mittlerweile in der sechsten Staffel spielt Bastian Pastewka sich selbst und wird auf diesem Weg von Bruder Hagen und seiner Tochter Kim, der nervenden Svenja Bruck und seiner Freundin Anne begleitet.
Solch ein Durchhaltevermögen können nur wenige TV-Sendungen vorweisen.

Belohnt wurde die Crew dafür bereits mit dem Deutschen Comedypreis, dem Deutschen Fernsehpreis und der Rose D´Or. Bekannt ist die Serie auch dafür, dass sie die Tücken des Mediengeschäfts beleuchtet und zahlreiche Promis mit ihren Gastauftritten den Alltag der Pastewkas auflockern: Unter ihnen Anke Engelke, Hugo Egon Balder und in dieser Staffel Tatortkommissar Dietmar Bär.

Allen Neugierigen verraten wir in aller Kürze, was die heutige Jubiläumsfolge "Der Magnet" zu bieten hat:

In Bastians und Annes Wohnung herrscht noch immer ziemliches Chaos. Beim Stöbern in einem Umzugskarton stößt Bastians Nichte Kim auf eine Heiratsurkunde von Anne und ihrem Ex-Freund Jo aus Las Vegas. Bastian ist entsetzt und stellt Anne zur Rede. Unterdessen klemmt Bastians Halbruder Hagen einen Magneten an seinen Stromzähler im Keller, um den Verbrauch zu manipulieren. Als Bastian sich ebenfalls einen Magneten bestellt, stehen plötzlich zwei Herren von den Stadtwerken vor der Tür …

Alle Pastewka-Folgen auf MySpass.de
Bastian Pastewka im Interview mit MySpass.de

Zurück zur Übersicht

Weitere Comedy News

  • Fatihland - Neue Newscomedy auf ZDFinfo


    Im Friseursalon werden seit ewigen Zeiten die aktuellsten Themen diskutiert - kein Wunder also, dass sich ZDFinfo für seine neue News-Comedy "Fatihland" eben diese Location ausgesucht hat.
  • Helge Schneider hat Zeit


    Noch eine Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, könnte man meinen. Doch wenn Helge Schneider als Talkmaster auftritt, schaltet das Publikum sicherlich mit anderen Erwartungen ein als bei Maischberger, Jauch oder Beckmann.
  • Bully präsentiert seine Online-Basis


    Erst vor kurzem machte Michael "Bully" Herbig mit einem Ausraster-Video im Netz auf sich aufmerksam. Schnell wurde klar, dass es sich dabei um einen PR-Gag handelte, der das neue Online-Portal von Bully ins Gespräch bringen sollte.