TV total
Pastewka
Das grosse ProSieben Promi-Boxen
Schlag den Raab

TV

x

Rainald
Grebe

Agentur: Agathos & Simon
Webseite: www.rainaldgrebe.de
Kontakt: kontakt@agathos-simon.de

Rainald Grebe auf MySpass.de

Cindy & die jungen Wilden

Rainald Grebe und die...

Nightwash

Nightwash vom 02.12.2010

Nightwash

Nightwash vom 04.11.2010

Nightwash

10 Jahre Nightwash

Biografie & Awards

Rainald Grebe wurde am 14. April 1971 in Köln geboren und wuchs in Frechen auf. Später widmete er seinem Heimatort, der ihn scheinbar sehr geprägt hat, sogar ein Lied. Trotzdem machte er sich zu Beginn der neunziger Jahre in die neuen Bundesländer auf, um seine Karriere als Künstler zu verfolgen.
Rainald Grebe wurde am 14. April 1971 in Köln geboren und wuchs in Frechen auf. Später widmete er seinem Heimatort, der ihn scheinbar sehr geprägt hat, sogar ein Lied. Trotzdem machte er sich zu Beginn der neunziger Jahre in die neuen Bundesländer auf, um seine Karriere als Künstler zu verfolgen.

Seit 1989 arbeitet er als Autor, Dramaturg, Schauspieler, Regisseur, Comedian und Liedersänger und setzte dem von 1993 bis 1997 mit einem Studium an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch noch einen drauf. Sein Diplom machte er im Fach Puppenspiel.

Zusammen mit Thomas Hermanns produzierte Grebe 2002 die Show "Immer wieder Sonntags" und trat daraufhin in zahlreichen Fernsehsendungen wie dem "Quatsch Comedy Club" oder bei "Nightwash" auf. Im Theaterhaus Jena fand er seinen festen Platz im Ensemble und spielte dort regelmäßig mit der "Falkenhorst Show". Erst nach der Auflösung des Ensembles ging er mit seinem ersten Soloprogramm "Das Abschiedskonzert“ auf Tour. 2005 gründete Grebe die "Kapelle der Versöhnung“, welche bis 2010 zum Orchester heran wuchs.

Als Solokünstler und mit seinem Orchester tourte der “Ururenkel des Dadaismus“ durch Deutschland und ist auch mit seinen CDs und Liedern erfolgreich. Seit Anfang 2012 ist Rainald Grebe mit seinem neuen Soloprogramm "Das Rainald Grebe Konzert“ auf Tour.
Jahr Award
2003 Prix Pantheon
2004 Die Wühlmäuse
2005 Preis für junge Songpoeten, Hanns Seidel Stiftung
2006 Deutscher Kleinkunstpreis
2009 Bayerischer Kabarettpreis
2011 Deutscher Kleinkunstpreis
mehr