TV total
Pastewka
Der Deutsche Comedy Preis
Schlag den Raab

TV

x

Bastian
Pastewka

Agentur: HPR Künstler & Medien GmbH
Webseite: www.bastianpastewka.de
Kontakt: constanze.darschin@hpr.de

Videos von Bastian Pastewka

Pastewka

Der Junggesellenabschied

Pastewka

Der Trip - Teil 1

Pastewka

Das Brot

Pastewka

Das Gewitter

Termine

Datum Uhrzeit Ort Tickets Preis
14.11.2014 20:00 Uhr  Pantheon-Theater (BONN) Keine Tickets vorhanden! 34.00€
15.11.2014 19:30 Uhr  Schauspielhaus Dortmund (DORTMUND) Keine Tickets vorhanden! 20.00€
16.11.2014 20:00 Uhr  Eltzhof (KÖLN / PORZ / WAHN) Keine Tickets vorhanden! 34.00€
17.11.2014 20:00 Uhr  Lichtburg Essen (ESSEN) Tickets vorhanden! 31.00€
13.01.2015 20:00 Uhr  Theater und Konzerthaus Solingen (SOLINGEN) Tickets vorhanden! 33.00€
14.01.2015 20:00 Uhr  Forum Niederberg (VELBERT) Tickets vorhanden! 33.00€
17.01.2015 20:00 Uhr  Tollhaus (KARLSRUHE) Tickets vorhanden! 30.00€
18.01.2015 20:00 Uhr  Frankfurter Hof (Mainz) Tickets vorhanden! 35.00€
19.01.2015 20:00 Uhr  Amphitheater Trier (TRIER) Tickets vorhanden! 30.00€
24.01.2015 20:00 Uhr  Theater am Kurfürstendamm (BERLIN) Tickets vorhanden! 34.00€

Biografie & Awards

Bastian Pastewka wurde 1972 in Bochum geboren.

Nach dem Abitur und dem Zivildienst studierte er Pädagogik, Germanistik und Soziologie. 1991 gründete Bastian Pastewka das Ensemble "Comedy Crocodiles", mit denen er u.a. Auftritte im Haus der Springmaus (Bonn), dem Schmidt-Theater in Hamburg und beim "Köln Comedy Festival" hatte.

Für die WDR-Jugendfernsehsendungen "U 30" und "Lollo Rosso" drehte Bastian Pastewka mehrere Comedy Einspieler. Weiterhin moderierte er zahlreiche Shows im WDR für "Eins Live".

Ende 1996 bis Mai 2000 konnten Sat.1 Zuschauer Bastian Pastewka wöchentlich in wechselnden Rollen in der "Wochenshow - die witzigsten Nachrichten der Welt" sehen.
Bastian Pastewka wurde 1972 in Bochum geboren.

Nach dem Abitur und dem Zivildienst studierte er Pädagogik, Germanistik und Soziologie. 1992 gründete Bastian Pastewka das Ensemble "Comedy Crocodiles", mit denen er u.a. Auftritte im Haus der Springmaus (Bonn), dem Schmidt-Theater in Hamburg und beim "Köln Comedy Festival" hatte. Für die WDR-Jugendfernsehsendungen "U 30" und "Lollo Rosso" drehte und moderierte Bastian Pastewka die Comedy-Rubriken. Weiterhin moderierte er zahlreiche Shows im WDR für "Eins Live".

Ende 1996 bis Juni 2001 konnten die Sat.1- Zuschauer Bastian Pastewka wöchentlich in wechselnden Rollen in der "Wochenshow - die witzigsten Nachrichten der Welt" sehen. Im Oktober 1999 wurde er per Forsa-Umfrage zum beliebtesten deutschen Comedian gekürt. Im Dezember 1999 präsentierte Bastian Pastewka als "Brisko Schneider" "Brisko’s Jahrhundert-Show". In sechs Folgen ließ der Comedian die komischsten Ereignisse des vergangenen Jahrhunderts auf seine ganz eigene Art Revue passieren.

"Ein Abend mit Bastian Pastewka und Olli Dittrich" heißt das gemeinsame Bühnenprogramm der beiden Comedians. Im September 2002 spielten sie erstmals in den Hamburger Kammerspielen sowie dem Bonner "Pantheon". Im Januar 2003 wurde seine nonverbale Comedy-Show "Ohne Worte" bei RTL ausgestrahlt und im selben Jahr für den Fernsehpreis "Die Goldene Rose von Montreux" nominiert. Im Juli 2003 zeigte RTL das Bastian-Pastewka-Doku-Experiment "Pastewka in Indien". Im selben Jahr wurde er als "Bester Comedian 2003" beim "Deutschen Comedy-Preis" ausgezeichnet.

Ebenfalls seit 2003 ist er in unregelmäßigen Abständen im Sat.1-Quiz "Genial daneben" an der Seite von Quizmaster Hugo Egon Balder zu sehen. Im Januar 2004 strahlte RTL das zweiteilige „Bastian Pastewka in Japan“ aus. Als Sprecher übernahm Bastian Pastewka verschiedene Synchronrollen u.a. ist er die Stimme der Titelfigur in der deutschen Fassung der Kinofilme "Stuart Little" (USA 2001) und "Stuart Little 2" (USA 2003). Im April 2004 war Bastian Pastewka Teil der TV-Gala "Die Wochenshow- 20 Jahre Sat.1" mit den Comedians der Erfolgscomedy der Jahre 1996-2002. Im Mai 2004 startet die Kinokomödie "Der Wixxer". In der gruselig-komischen Parodie auf die Edgar-Wallace-Filmreihe der 60er Jahre spielt Bastian Pastewka eine der Hauptrollen, Inspektor Very Long. Im September 2004 wurde die Comedy "Ohne Worte" (RTL) fortgesetzt. Aktuelle Folgen der Reise-Doku "Pastewka in…" (RTL) aus Rußland, Mexiko und der Südsee liefen Anfang 2005.

Von Januar bis Mai 2005 sitzt Bastian Pastewka in zehn Folgen von Hugo Egon Balders "Genial daneben" (Sat.1) im Panel neben Hella von Sinnen und Bernhard Hoëcker in bester Gesellschaft von Jürgen von der Lippe, Ingo Oschmann, Barbara Schöneberger, Olli Dittrich, Mario Barth und Konrad Stöckel. Als Synchronsprecher wirkte er 2005 in den Kinotrickfilmen „MADAGASCAR“ und „Der kleine Eisbär 2“ mit. Am 09. September 2005 startete die von BRAINPOOL produzierte Comedyserie "Pastewka" in Sat.1. 2005 bekam Bastian Pastewka den "Bayerischen Fernsehpreis für "Ohne Worte" (RTL). Außerdem Nominierungen für den "Grimme-Preis" mit "Pastewka in Russland" (RTL) und für die "Goldene Rose von Luzern" für "Best of Ohne Worte" (RTL).

In der Komödie „Männerhort“ steht Bastian Pastewka seit Januar 2006 gemeinsam mit Christoph Maria Herbst, Michael Kessler und Jürgen Tonkel auf der Bühne des Berliner „Theater am Kurfürstendamm.“ Es folgen zahlreiche Wiederaufnahmen der erfolgreichen Insezenierung in den nächsten Jahren. Im Mai 2006 wurde Bastian Pastewka für "Pastewka" mit der "Goldenen Rose" in der Kategorie "Bester Schauspieler in einer Sitcom" ausgezeichnet. Im Oktober 2006 erhielt er den "Deutschen Comedypreis " für die "Beste Comedyserie" und den "Deutschen Fernsehpreis" in der Kategorie "Beste Sitcom". Die zweite Staffel von "Pastewka" lief sehr erfolgreich im September und Oktober 2006 in Sat.1.

2007 war Bastian Pastewka gleich zwei Mal im Kino zu sehen: In "Schwere Jungs" und "Neues vom WiXXer". Vom 02. November bis zum 28. Dezember 2007 lief die 3. Staffel "Pastewka" in Sat.1. Außerdem brillierte er neben Anke Engelke in der Weihnachts-Show "Fröhliche Weihnachten" (Sat.1), die 2008 mit dem „Grimme-Preis“ und dem „Deutschen Comedypreis“ ausgezeichnet wurde. In der zweiteiligen BRAINPOOL-Komödie "Zwei Weihnachtsmänner" spielt Bastian Pastewka im Dezember 2008 die Hauptrolle des Poolnudel-Vertreters Hilmar Kess an der Seite von Christoph Maria Herbst. Ebenfalls 2008 wirkt er auch im zweiten Teil von "Madagascar" als Synchronsprecher mit. Als männlicher Part von "Wolfgang & Anneliese" moderiert er mit Anke Engelke die Gala zum "Deutschen Fernsehpreis". Im Dezember strahlt SAT.1 die zweite Ausgabe von "Fröhliche Weihnachten – Weihnachten mit Wolfgang & Anneliese" aus. In der ARD-Märchenreihe im Weihnachts- und Neujahrsprogramm spricht Bastian Pastewka den Hund in der Produktion "Bremer Stadtmusikanten", die am 2. Januar 2010 ausgestrahlt wurde.

Am 7. Oktober 2010 startete "Die Konferenz der Tiere" in den Kinos. Das ist ein 3D-Animationsfilm nach Motiven des gleichnamigen Buchs von Erich Kästner. Bastian Pastewka spricht darin Angie, die Elefantendame. Am 2. Dezember 2010 war der US-Animationsfilm "Megamind" in den Kinos zu sehen. Bastian leiht darin dem Titelhelden "Megamind" seine Stimme. 2012 startete die 6. Staffel der preisgekrönten Sat.1-Serie "Pastewka".

Jahr Award
1999 Goldene Kamera
1999 Deutscher Comedypreis
2000 Radio Regenbogen Award
2000 Goldene Romy
2001 Die Goldene Feder
2003 Deutscher Comedypreis
2005 Bayerischer Fernsehpreis
2006 Goldene Rose
2006 Rose D´Or Pressepreis
2006 Deutscher Comedypreis
2006 Deutscher Fernsehpreis
2008 Adolf-Grimme-Preis
2008 Jupiter
2008 Bayerischer Fernsehpreis
2008 Deutscher Comedypreis
2010 Deutscher Comedypreis
2011 Deutscher Comedypreis
mehr