Schlag den Raab
TV total
Stromberg
Unser Song für Dänemark

TV

x

Axel
Stein

Agentur: Stein Media
Webseite: http://www.axelstein.de
Kontakt: kontakt@steinmedia.com

Videos von Axel Stein

Axel

Die Prüfung

Axel

Das Idol

Sketch News

Folge 11

Sketch News

Folge 10

Biografie & Awards

Axel Stein wurde am 28. Februar 1982 in Wuppertal geboren. Seine Fernsehkarriere begann er schon während der Schulzeit mit ver- schiedenen Gastrollen in TV-Serien.

Seit 1998 spielt er in der erfolgreichen Sitcom "Hausmeister Krause" (Sat.1) den Sohn Tommie.

1999 folgte die erste Hauptrolle in dem Kinofilm "Harte Jungs".
Mit Ende seiner Schulkarriere startete er im Jahr 2000 endgültig als Fulltime-Jungschauspieler durch. Er spielte u.a. Hauptrollen in der Kinoproduktion "Schule" und im TV-Movie "Rent a baby" (ProSieben).

2001 bekam er die Hauptrollen in den Kinofilmen "Knallharte Jungs" und "Feuer, Eis und Dosenbier".

2002 erhielt Axel Stein den "Rising Movie Talent Award".
Axel Stein wurde am 28. Februar 1982 in Wuppertal geboren. Seine Fernsehkarriere begann er schon während der Schulzeit mit verschiedenen Gastrollen in TV-Serien. Seit 1998 spielt er in der erfolgreichen Sitcom "Hausmeister Krause" (Sat.1) den Sohn Tommie.

1999 folgte die erste Hauptrolle in dem Kinofilm "Harte Jungs". Mit Ende seiner Schulkarriere startete er im Jahr 2000 endgültig als Fulltime-Jungschauspieler durch. Er spielte u.a. Hauptrollen in der Kinoproduktion "Schule" und im TV-Movie "Rent a baby" (ProSieben).

2001 bekam er die Hauptrollen in den Kinofilmen "Knallharte Jungs" und "Feuer, Eis und Dosenbier".

2002 erhielt Axel Stein den "Rising Movie Talent Award".

Im September 2002 startete seine erste eigene Comedy- Sendung "Axel!" (Sat.1). mehr mehr Als "Bester Newcomer" erhielt Axel Stein den "Deutschen Comedypreis 2002". Während der Verleihung stand er insgesamt drei Mal auf der Bühne und nahm Preise im Team von "Hausmeister Krause" ("Beste Comedy Serie") und "Knallharte Jungs" ("Beste Kino Komödie") entgegen.

Im Februar 2003 folgte die Auszeichnung als "Bester Nachwuchsdarsteller" mit dem Filmpreis "JUPITER". Im selben Jahr wurde mit Axel Stein eine weitere Staffel von "Hausmeister Krause" und 22 neue Folgen von "Axel!" in Sat.1 ausgestrahlt. "Axel!" war 2003 für den internationalen Fernsehpreis die "Goldene Rose von Montreux" nominiert. Für den "Deutschen Comedypreis 2003" wird Axel Stein als "Bester Schauspieler in einer Comedy" nominiert.

2004 stand Axel Stein u.a. für "The Big Kick" (Sat.1), "Barfuß" (Kinoproduktion von und mit Til Schweiger) und die internationale Kinoproduktion "Snow Fever" vor der Kamera. Bei Stefan Raabs "Wok-WM" belegte er einen sensationellen dritten Platz im 4er-Wok.

Im Januar 2005 startete "Axel! will’s wissen", die erfolgreiche Fortsetzung der Comedy-Serie von und mit Axel Stein. Das Format wurde noch im gleichen Jahr in der Kategorie "Beste Comedy-Serie" für den "Deutschen Comedy Preis 2005" nominiert.

Im Januar 2006 gab es 13 brandneue Folgen von "Axel! will´s wissen" auf ProSieben. Bei der „Großen TV total Stock Car Crash Challenge" siegte Axel Stein in der 1500ccm-Klasse. In "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug" war er im Oktober auf der Kinoleinwand zu sehen. Neue Folgen von "Hausmeister Krause" mit Axel Stein strahlte Sat.1 Anfang 2007 aus. In "Kein Bund fürs Leben" und "Tell" war er im 2007 Kino präsent und wirkte außerdem als Schauspieler in den TV-Filmen "H3 - Halloween Horror Hostel" und "Hänsel und Gretel".

2008 war Axel Stein immer samstags in "SketchNews - Die wöchentliche Comedy" in Sat.1 zu sehen. Auf ProSieben spielte er in der Teenie-Komödie "Eine wie keiner" mit und nahm an der "TVT Wok WM" und beim der "TVT Stock Car Crash Challenge teil. Im Kino war Axel Stein im selben Jahr u.a. in den Filmen "Vom Junkie zum Ironman"und "Mord ist mein Geschäft, Liebling" mit.

TV total Wok WM, Lafer, Lichter, lecker...,TV Total Stock Car Challenge, Alarm für Cobra 11 - das sind nur einige der TV-Produktionen, in denen Axel Stein zuletzt mitgewirkt hat. An der Seite von Lena Meyer-Landrut und Matthias Schweighöfer spricht Axel Stein die kleine Meeresschildkröte "Ray" im 3D-Animationkinofilm "Sammys Abenteuer", der im Oktober 2010 startete.

In "Die Superbullen" am 06.01 und "Vorstadtkrokodile III" am 20.01. ist Axel Stein außerdem 2011 im Kino zu sehen.
Jahr Award
2002 Deutscher Comedypreis
2002 Rising Movie Talent Award
2003 Jupiter Filmpreis
mehr